Preisbestimmung

Die Preisbestimmung ist die Erfassung von funktionalen Zusammenhängen zur Ermittlung eines anhand von Zielkriterien festgelegten Preises.

Zielkriterien der Preisbestimmung können hierbei beispielsweise der umsatz- oder gewinnoptimale Preis sein. Ein häufig betrachteter funktionaler Zusammenhang ist der zwischen Preis und abgesetzter Menge. Im Wesentlichen kann zwischen einer nachfrageorientierten und einer kostenorientierten Preisbestimmung unterschieden werden. Bei der nachfrageorientierten Preisbestimmung wird das Wertempfinden des Kunden berücksichtigt. Dieses Wertempfinden kann beispielsweise durch Preissensitivitätsanalysen oder Testmärkte erhoben werden. Bei der kostenorientierten Preisbestimmung dagegen werden die anfallenden Kosten als Grundlage herangezogen. Dies kann auf Basis einer Teil- oder einer Vollkostenrechnung geschehen. Gängige Methoden in diesem Bereich sind die Kostenzuschlagsmethode, das Mark-Up Pricing oder das Target Return Pricing.

Genug Theorie, Lust auf Praxis? Erfahren Sie mehr über unsere branchenspezifische Pricing-Expertise: